Namensschild für Hunde selbst gemacht

Namensschild für den Hund nähenDIY für ein Namensschild am Hundegschirr

Wir haben für Hundi ein Namensschild mit Telefonnummer, selbstgemacht vor ewigen Zeiten. Gestickt auf Leder. Das hängen wir, wenn wir dran denken, um, wenn wir ein anderes Geschirr benutzen, denn da ist ein Karabiner dran. Meistens vergessen wir das umhängen. Deshalb mußte jetzt mal ein weiteres Namensschild her. Ich war dafür bei einer Freundin, die einen Plotter besitzt. Ich hab so ein Wunderding leider nicht. Damit haben wir ein Stück Leder beschriftet:

Das Namensschild ist schnell gemacht:

  • Lederstück ausschneiden
  • Name drauf plotten
  • Ösen anbringen, kleinen Karabiner festmachen
  • fertig

Das benötigt ihr für das Namensschild am Hundegeschirr:

Lederstück schneiden

Auf die gewünschte Größe muß zunächst mal ein Stück Leder zurecht geschnitten werden. Das geht mit einem Rollschneider ganz gut, Scheren packen das häufig ja nicht. Ich wollte es nicht ganz so klein haben, damit es auch gut gelesen werden kann. Der Nachteil (oder Vorteil) ist natürlich ganz klar, dass der Name sehr sehr deutlich hervor sticht. Unser Hund kann (und wird leider auch) dadurch von Fremden gerufen. Und da er ein angeborenes Freß-Gen hat, rennt er auch immer hin um zu schnüffeln, ob es Leckerli gibt. Also, eigentlich, wenn ich so drüber nachdenke, wäre es kleiner wahrscheinlich besser… Nun, wie auch immer. Dieses Schild ist recht groß, wie ihr es wollt, müßt Ihr Euch selber überlegen. Nach dem Zuschnitt:

Schriftzug drucken und auslösen

Das Einstellen des Plotters dauerte ein wenig. Erst war der Schriftzug zu groß, dann zu klein. Das ist ja echt eine eigene Wissenschaft. Aber praktisch. Mal sehen, vielleicht brauche ich auch mal einen Plotter, da kann man ja irgendwie doch echt viel mit machen.

Also, es muß der Plotter programmiert werden, damit der Schriftzug auf die Plotterfolie gedruckt werden kann. Als uns das endlich in passender Größe gelungen war, wurde es etwas friemelig, denn die überschüssige Folie mußte entfernt werden, damit der Schriftzug auch zum Vorschein kommt. Dafür gibt es extra Skalpelle, super scharf und wirklich praktisch für diese Verwendung.

Mit Skalpell den Plotter Schriftzug ausarbeiten

Auf der einen Seite ist also der Name und auf der anderen die Telefonnummer. Jetzt kommt auch schon der letzte Schritt:

Öse anbringen

Die Öse hat ja eine Seite für „hinten“ und eine für „vorne“. An so einem Schild gibt es aber kein hinten und vorne, da fällt ja immer einfach „irgendwie“. Insofern ist es jetzt eigentlich egal, wie ihr Euch das Schild hinlegt zum Anbringen der Öse. Loch rein und dann der Beschreibung auf der Packung folgen. Echt fest zusammendrücken. Durch das Rennen des Hundes wird die Öse immer hin und her geschmissen und kann sich aus dem Loch wieder lösen, wenn sie nicht richtig fest sitzt.

Am Lederstück Öse anbringen für den Karabiner

Dann muß noch ein kleiner Karabiner dran und das Schild ist einsatzbereit. Die Herstellung geht echt fix (abgesehen von den Programmierschwierigkeiten beim plotten:) ) Mal sehen, ich werde  noch ein kleineres Schild machen, das ist mir doch ein bisschen zu auffällig.

Namensschild am Hundegeschirr festmachen

Ihr könnt auch das Hundegeschirr selbst nähen und die Hundeleine einfach takeln. Wie alles zusammen jetzt am Hundi aussieht, seht ihr hier noch. Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Spieltrieb voraus. Hundi ist egal, was am Geschirr hängt, so lange er gestreichelt wird

selbstgenähtes HundeGeschirr mit Leine und Namensschild

Seid ihr bei Pinterest unterwegs? Dann nehmt doch gerne mein Bild mit:

Namensschild selbstgemacht. Am Hundegeschirr befestigen

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

verlinkt bei:Dienstagsdinge, Creadienstag, HoT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.