Addalinchen aus gebleichtem Denim nähen

addalinchen-blouson aus gebleichtem Denim

Ich weiß, ich bin spät dran mit meinem Addalinchen. Ich hinke mal wieder den ganzen Nähverrückten hinterher, die sich ihr Addalinchen schon vor längerer Zeit genäht haben. Ich brauchte etwas länger, bis ich fand, dass ich jetzt auch unbedingt einen Blouson haben will…

Warum genau soll’s das Addalinchen sein?

Ich bin eigentlich gar kein Typ für Blousons, dachte ich immer. Und dann kam das Addalinchen und das sogar mit Druckknöpfen – und ohne Futter, an dem ich hätte scheitern können. Ich wollte es einfach auch mal ausprobieren. Zunächst mal eine Testversion, um zu sehen, ob ich es kann. Ich nahm einen Denim aus dem Vorratsschrank und fing an.

Das Schnittmuster war lustig, eine halbe Vorderjacke mit Beule unten dran – das war natürlich die Tasche. Ich hatte zum Glück vorher schon mal einen Pulli genäht, der vorne Eingriffstaschen hatte, darum kam ich jetzt mit diesen Taschen ganz gut klar. Das Prinzip war ähnlich.

verschiedene Ansichten beim Nähen von Addalinchen - www.made.in.minga.de

Meine Jeansteile sprühe ich dann noch mit Chlorreiniger ein, damit der einfarbige und damit etwas langweilige Jeansstoff durch unregelmäßige helle Flecken aufgelockert wird. Die Tascheneingriffe verstärke ich von innen, damit nicht ausreißt.

Ein halbes Futter einnähen

Die offene Kante innen am Futter wäre, glaube ich, einfach nur umgenäht worden, was ich als Abschluß irgendwie „unschön“ finde. Ich hatte noch Spitzenband, das ich aufnähte.

Vor dem Annähen des Kragens war mir nicht wirklich wohl. Die zwei Seiten müssen ja schon wirklich grade und gleichmäßig angenäht werden, sonst sieht man das von vorne sofort. Und, wie man es näht, sieht man erst nach Abschluß der Naht, wenn man es wendet…Aber die Anleitung ist super geschrieben. Und wenn man sich Schritt für Schritt daran hält, schafft man das ganz einfach.Ansicht der Knopflleiste und des Kragens beim Blouson Addalinchen - www.made-in-minga.de

Das Geheimnis für die Taschen ist, ganz genau zu sein beim Übertragen des Schnittmusters und (ich wag es kaum, es aufzuschreiben) leider das Bügeln. Denn das macht alles schön platt und es wird einfach, dann auch genau zu nähen.

Knopfleiste

Und zum Schluss kamen die Druckknöpfe. Ich war ja froh, dass ich keinen Reissverschluß einnähen musste. Das ist ein Projekt, dass ich echt noch vor mir herschiebe…Aber diese Druckknöpfe hat man ja auch gerne mal schnell verhauen. Bei mir ging’s gut. Sie sind gegenüber auf gleicher Höhe und auch immer in der Reihe im gleichen Abstand von der Kante. Puh.  Ich habe hinter die Druckknöpfe Vlieseline gelegt, also zwischen die linke Seite des Denim und dem Futterstoff. Einfach als Verstärkung. Jetzt hab ich gesehen, dass viele auch eines dieser tollen Bänder, die es jetzt überall gibt, einfach vorne an der Kante entlang ich war froh nähen. Das verstärkt natürlich die Knöpfe auch und sieht cool aus …  bin ich leider nicht drauf gekommen 🙂

Ansicht der Tasche und der Knopfleiste beim Blouson Addalinchen - www.made-in-minga.de

Fertig, tragbar – aber mein Denim ist so langweilig…

Ja, da war es dann fertig, mein Test-Addalinchen – klar, dass es mit dem Teststoff gut gehen mußte…ich freu total, dass ich es geschafft habe, aber jetzt will ich die Jacke ja eigentlich auch tragen. Mein ganz persönliches Problem: ich finde sie langweilig… aber sie machte Mühe, daher zieh ich sie jetzt auch an. Geht Euch das auch so? Manchmal selbst Genähtes zu tragen, obwohl man eigentlich gar nicht so überzeugt davon ist? Allein darum, weil man es sich doch genäht hat und es Mühe gemacht hat? Irgendwie auch blöd. Aber ich bin auf noch keine Lösung aus diesem Dilemma gekommmen.

Ach, und was mir echt auch gefällt an dem Schnittmuster: das breite Bündchen hinten 🙂

Addalinchen mit breitem Bund hinten - www.made-in-minga.de

Schnitt: „Addalinchen“ von Echt Knorke
wie fällt er aus? perfekt ,mal wieder beim Nähen der Kaufgröße
Stoff: Denim, war mal ein Geschenk.

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

Verlinkt:  creadienstag , Dings vom DienstagHoTWomen on fire, Lieblingstücke

2 Kommentare

  1. Servus Claudia!
    Ich mag dein Addalinchen, ich würde sie sofort tragen. Und wenn mir etwas nackig vorkommt – zack, Glitzersteinchen drauf 😀 – mag nicht jeder, ich weiß! Ich hätte gerne jeden Morgen statt Wasser Glitter aus dem Duschkopf. Ähäm. Danke fürs Verlinken und liebe Grüße
    ELFi

    • claudia

      Liebe Elfi – danke schön. Glitzer geht immer!! Vielleicht probier ich mal was aus auf der Jacke, du hast Recht 🙂
      LG
      claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.