Ausflugsziele am Chiemsee

Ausflug rund um den Chiemsee

Letztens stand ich vor der Frage, was soll ich am Chiemsee tun, wenn ich nicht wandern will. Das Chiemgau hat natürlich spektakuläre Ziele, wenn man Lust dazu hat, sich viele hundert Höhenmeter hinaufzuschleppen. Wenn man erst mal oben ist, ist es immer toll. Was aber, wenn man unten ist, sozusagen auf „Chiemsee-Höhe“ und etwas Schönes machen will. Wo soll man hin? Ich hab hier ein paar Ziele zusammengestellt, die rund um den Chiemsee herum liegen und eine schöne Alternative zum Bergwandern sind.

Ganz ohne Berg geht es irgendwie dann doch nicht. Deswegen ist ganz unten mein letzter Vorschlag die Kampenwand. Und selbst die kann man ganz ohne Anstrengung erobern und geniessen. Aber erstmal geht es im Flachland los. Rund um den Chiemsee herum gibt es viele Orte zum Seele-Baumeln-lassen, die zähle ich hier mal am Anfang schnell auf, denn auf Wiesen liegen und am Ufer sitzen und essen ist zwar schön, aber nicht eigentlich wirklich ein Ausflug, oder ? 🙂

Essen und Baden am Chiemsee:

In Bernau:

Sallers Badehaus. Man sitzt direkt im Biergarten am Seeufer, kann einen tollen Blick oder auch Sonnenuntergang genießen und wunderbar essen oder auch nur was trinken.
SUP Chiemsee Center. Hier leiht man sich sein Brett für einen SUP Ausflug auf den Chiemsee und bekommt auch einen kostenlosen Schnupper Surfkurs, wenn man möchte.
Schwimmen – geht immer. Hier geht es flach rein und man hat öffentliche Toiletten zum Umziehen

Prien:

Steghouse: Essen direkt am See in coolem Ambiente mit entspannter Musik

Gstadt:

Essen direkt am See im Cafe Inselblick, bei schönem Wetter draussen auf der Wiese und Terrasse. Ein Stück davon entfernt gibt es eine Badewiese und das Chiemsee Surfcenter.

Jetzt geht es aber los mit meinen

Ausflugstipps rund um den Chiemsee herum

Bärnsee mit Moorbad und großem Kuchen im Cafe Pauli

Der kurze Rundweg um den Bärnsee startet am Wasserrad vor dem Moorbad. Dieses Bad ist für sich genommen schon einen Ausflug wert, wenn das Wetter warm genug für ein Freibad ist. Wer badet schon regelmäßig in Moorwasser ? 🙂 Wer mag, kann hier auch schon vor dem Start die Schuhe ausziehen und Wassertreten. Eine kleine Kneipprunde wurde im Moorbach dafür extra angelegt.

start des Weges nr 24 am Moorbad Bärnsee

Der Bärnsee ist der Rest eines nacheiszeitlichen Stausees und speist sich aus umliegenden Quellhangmooren, so kann man auf Infotafeln lesen. Der Rundweg Nr 24 führt ab dem Moorbad einmal um den kleinen See herum-

wandern um den Bärnsee

Man kann auf Infotafeln viel über das Moorgebiet lernen, dass man hier durchläuft. Kleine Wegabstecher führen hinein in die Moore. Der Weg ist immer abwechlungsreich, aber, aus Naturschutzgründen, nie dicht am See.

Der Rundweg endet (praktischerweise) beim Cafe Pauli, wo man sich mit Kuchen stärken kann. Wenn Kinder dabei sind, sind die im kleinen Streichelzoo mit Fasan, Ziegen und Eseln voll beschäftigt.

rund um den Bärnsee

Dauer: je nachdem, wie lange man sich aufhält, ca. 1 – 1,5 h
Info zur Wegstrecke: Chiemsee-Alpenland
Ausgangspunkt: Natur-Moor Freischwimmbad Aschau, Höhenbergstraße, Aschau

Nicklheimer Filze bei Raubling

Moorlandschaften kann man rund um den Chiemsee herum betrachten. Nicht nur, wie eben beschrieben am Bärnsee. Auch die Nicklheimer Filze sind ein super-interessantes Ausflugsziel. (In Bayern heißen Moore „Filze“, also nicht irritieren lassen 🙂 ) Ende der 1980er Jahre wurden die Nicklheimer Filze zum Landschaftsschutzgebiet erklärt und werden Stück für Stück renaturiert.

Rundgang in den Nicklheimer Filzen

Den Torfabbau kann man immer noch genau sehen und für Foto-Liebhaber gibt es hier natürlich spannende Motive

Infos zur Moorstation Nicklheim und den Moorführungen: Chiemsee Alpenland,
Wegbeschreibung für einen kleinen Moor-Ausflug in den Nicklheimer Filzen bei „Auf-den-Berg.de

Ausgangspunkt: Moorstation Nicklheim, Panger Str., 83064 Raubling

Sterntaler Filze

Der letzte Ausflug zu einem Moor ist ein Tipp zum Seele-Baumeln lassen. Man kann sich hier leicht mehrere Stunden aufhalten. Für Kinder und auch Erwachsene wird viel angeboten, es gibt Liege-Inseln zum in-den-Himmel-gucken, Aussichtsplattformen für einen Blick auf die abgebauten Moore, Moorwasser mit allerlei Getier und Pflanzen

Sterntaler filze

Alles ist leicht zu begehen, da es gut ausgebaut ist. Ideal für einen Ausflug mit der Familie. Wer mag, lernt hier an den vielen Infotafeln etwas über den Moorabbau, wer nur Entspannung will, legt sich einfach irgendwo in die Hängematte. 🙂

ausflug in die sterntaler filze

Wegbeschreibungen: Chiemsee Alpenland, Bayern.by und hier auch bei mir mehr über den Ausflug in die Sterntaler Filze

Ausgangspunkt: Moorerlebnis Sterntaler Filze, Am Ortsrand von Bad Feilnbach

Hemdorfer Seenplatte

Diese „Wanderung“ im Naturschutzgebiet Eggstädt Hemdorfer Seenplatte ist etwas ausgedehnter, aber immer noch flach und nicht anstrengend. Schön, für einen ausgedehnten Sonntagsspaziergang.

Diese vielen kleinen Seen, die die Seenplatte bilden, sind Reste der letzen Eiszeit. Sie bieten heute ein so schönes Ausflugziel zum Schwimmen, spazieren und Waldluft atmen

ausflug hemdorfer seenplatte

Los geht es praktischerweise am Hotel Seeblick in Pelham. Hier gibt einen Parkplatz und auch eine Bushaltstelle, für alle, die öffentlich anreisen. Wer mag, springt direkt hier schon in den See oder hebt sich das für den Abschluß auf.

Im Bereich der Seenplatte gibt es unzählige verschiedene Wander- und Spazierwege. Man kann um alle Seen herumwandern, oder nur um einen, den Hartsee, z.B. Radfahren geht hier auch sehr gut und ist ausgewiesen.

rund um die Hemdorfer seenplatte

Was man beachten sollte, ist, dass es an den Wegen keine Büdchen oder Cafés gibt, in den man sich erfrischen kann. Bänke stehen am Wegesrand. Da kann man sich ausruhen und selbst Mitgebrachtes essen.

Eiszeitseen im Chiemgau, Hartsee-Stüberl, Details bei Chiemsee-Alpenland

Amerang

Leider (!) hab ich keine guten Fotos vom Ausflug mitgebracht. Ihr müßt mir daher einfach glauben, dass sich ein Besuch hier auch wirklich lohnt. Und zwar nicht nur mit Kindern. Das Museum ist so liebevoll aufgebaut, das man immer wieder über Kleinigkeiten staunt.

Bauernhausmuseum Amerang

Wie die Menschen damals lebten, wie sie teilweise in kargen Umständen zurecht kamen und wie schön die Häuser heute wieder aussehen. Das Bauernhausmuseum hat das alles wirklich wunderbar eingefangen.

Ausflug zum Bauernhausmuseum Amerang

Es gibt auch ein kleines Café und einen Museumsladen. Allerdings wäre hier mein wirklich ans Herz gelegter extra Tipp: besucht den Wirth von Amerang und lasst euch von dem Ambiente dort überraschen!!  Er ist es wert 🙂

Ausgangspunkt: Bauernhausmuseum Hopfgarten 2, 83123 Amerang und
Wirth von Amerang, Postweg 4, 83123 Amerang

Panoramaweg zur Steinlingalm an der Kampenwand

Eigentlich sollen das hier ja Tipps für alle Nicht-Wanderer unter Euch sein. Aber die Kampenwand kann man auch ganz ohne Wandern erobern, nicht alles natürlich, ein Berg ist sie immerhin, aber es geht. Man findet hier tatsächlich für jeden Wunsch etwas, meine drei Vorschläge:

1. Sonnenalm: der Name ist Programm 🙂 Mit der Gondel nach oben fahren – komplett nicht anstrengend, ihr braucht Eure Puste nur, um die vielen Begeisterungsrufe auszustossen, angesichts des immer toller werdenden Panoramas, je höher man gegondelt wird.

Wem das schon reicht, der kann die Sandalen unten auch anlassen, denn dann muß man von der Bergstation nur rüberschlappen zur Sonnenalm und kann zu beiden Seiten hin das schönste Panorama und einen Chiemseeblick geniessen.

auf die Kampenwand mit der Seilbahn

2. dafür müßtet ihr Euch schon unten überlegen, dass ihr auf dem Berg etwas mehr Lust auf Bewegung habt, denn dann benötigt ihr zumindest festere Schuhe, als Sandalen. Ihr folgt dann einfach der Beschilderung an der Sonnenalm vorbei zur :

Steinlingalm. Die Wege hierher sind auch gut angelegt, aber festere Schuhe für den etwas längeren Weg können nicht schaden. Es geht ein klein wenig rauf und runter, aber alles machbar auch für sehr ungeübte Spaziergänger.

Steinlingalm Kampenwand

In der Steinlingalm angekommen, legt man sich auf eine der riesigen Wiesen und schaut in den Himmel und trinkt und isst auf der Alm. Hier geht alles. Vor allem, hat man von hier aus den Blick auf das möglicherweise

3. Ziel meiner „Vorschlagsreihe“. Denn hier sieht man das Gipfelkreuz der Kampenwand. Sieht recht nah aus, aber diese Stück hat es in sich. Dafür braucht ihr etwas Kondition, wirklich gute feste Schuhe und Trittsicherheit. Denn einerseits geht es steil bergauf über die Almwiesen zum Fels und danach in eine zwar gut gekennzeichnete aber doch steinige Teilstrecke hin zum Gipfelkreuz. Das Kreuz erreichen kann man nur über eine seilgesicherte Stelle, bei der auch Gegenverkehr herrscht, hier sollte man dann schwindelfrei sein oder sich damit zufriedengeben, das man es „fast“ erreicht hat.

Klettern an der Kampenwand

Infos:
Kampenwandbahn
Ausflugs- und Wanderbeschreibungen an und auf der Kampenwand: bei „Auf-den-Berg.de

Chiemsee: Fraueninsel und Herreninsel

Natürlich darf hier die Schiffahrt zu den Inseln des Chiemsees nicht fehlen. Man erreicht per Schiff die Herreninsel und die Fraueninsel.

Die Herreninsel bietet wunderschöne Spazierwege im Wald und am Ufer des Sees. Außerdem natürlich auch das Schloß des „Kini“, König Ludwig hat sich hier verewigt und das Schloß Herrenchiemsee sollte man schon mal „gesehen haben“.

Inselrundfahrt Chiemsee

Auf der Fraueninsel ist es im Vergleich dazu eher wuselig. Es gibt viele verschiedene Gaststätten und Cafés, erstaunlich eigentlich für die Größe der Insel. Man kann gemütlich drum herum spazieren, oder auch einfach einmal mitten hindurch. Die Insel ist keine Museumsinsel, sie hat „echte“ Bewohner, die dort zu Hause sind und inmitten des Trubels leben. Oder auch vom Trubel leben, denn es gibt einige Künstler, die ihre Garagen und Werkstätten öffnen und Handwerk verkaufen.Fraueninsel Chiemsee

Schloß Herrenchiemsee, Chiemsee-Schiff, Preise und Zeiten, Fraueninsel

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

Wenn Ihr Pintersest habt, nehmt gerne mein Bild mit:

Ausflugstipps rund um den Chiemsee

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Rund um den Bärnsee bei Aschau im Chiemgau | auf-den-berg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.