Skandi Kranz aus Holzperlen

Krank aus Holzkugeln selber machen

Aus irgendeinem Grund habe ich einen wirklich großen Haufen an Holzperlen angesammelt. Ich kann da nie dran vorbei gehen, wenn es irgendwo welche im Ausverkauf gibt, aber dann liegen sie hier und warten auf Verwendung. Eine einzige kleine Holzkugel habe ich ja in meinem letzten Beitrag mit der Trockenblume benötigt. Das hat den Vorrat auch nicht grade reduziert. Aber jetzt 🙂  denn so ein kleiner Kranz aus Holzkugeln passt überall hin und geht super-schnell:

Die kleinen Kränze laufen auch unter dem Stichwort „Skandi-Kranz“, weil sie so wunderbar schlicht sind und aus hellem Holz. Die Schlichtheit kann man natürlich ändern. Blumen oder Efeublätter können seitlich immer eingeflochten werden. Oder oben an der Aufhängung wird eine kleine Hängedeko befestigt, die dann mittig im Kranz hängt. Ich habe in meinem Kranz komplett darauf verzichtet, da ich ihn schlicht am schönsten finde.

Und dieses bisschen Kram brauchte ich für den Skandi-Kranz:

  • Holzkugeln, klar. Meine haben ca 15 mm Durchmesser
  • Blumendraht zum Auffädeln
  • Juteschnur für die Aufhängung

Mein Blumendraht war zu dünn. Er ist zwar eigentlich recht stbil, aber die kleinen Kugeln bringen in der Anzahl doch letztlich etwas Gewicht zusammen und beim Hängen verzieht sich der Kranz dann zu einem Oval. Nehmt also einen wirklich festen Draht.

Holzkugeln und Draht für den Holzperlenkranz

Die Holzkugeln auffädeln

Einen Tipp, wie viele Kugeln ihr auffädelt, hab ich nicht. Ich habe es tatsächlich nach Geschmack gemacht und ausprobiert, wie mir die Größe des Kranzes gefiel. Ich habe jetzt 32 Kügelchen genommen. Wie oben angesprochen, war die einfache Lage des Drahtes zu wenig und der Kranz verzog sich. Da ich keinen dickeren Draht hatte, aber ich den Draht einfach doppelt genommen. Die Löcher in den Kugeln sind groß genug, auch doppelt gelegt passte der Draht da locker durch.

Holzkugeln auf Draht auffädeln

Aufhängung anbringen

Wenn ihr alle Kugeln aufgefädelt habt, muss der Draht oben ineinander verschlungen werden. Man kann die beiden Enden in eine der Holzkugeln stecken, dann piekst man sich nicht mehr dran. Ein knapper Zentimeter blieb frei für die Aufhängung. Ich habe eine dicke Juteschnur genommen und mit einem einfachen Knoten befestigt.

An dieser Stelle kann auch eine kleine Hängedeko befestigt werden, bevor die Juteschnur als Aufhängung daran kommt.

Juteschnur an Holzkugelkranz befestigen

Durch den jetzt recht festen Draht und das viele Hin- und Herbewegen der Kugeln war mein Kranz inzwischen nicht mehr Kreisrund. Er verbiegt halt leider recht schnell. Ich habe ihn über einen Blumentopf gezogen, der leicht konisch zuläuft. Da bekam er wieder Form. Ihr habt sicher zu Hause auch irgendeine Vase oder Topf, der den Kugelloop wieder in Form bringen kann, falls er verbogen ist.

Und das war es auch schon. Hinhängen und dran freuen, bitte 🙂

Wanddeko, Kranz aus Holzkugeln

 

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.