DIY Wandhänger im Scandi-Style

Wandhänger im Scandi Style

Zum Jahresbeginn knobel ich immer, was ich Neues basteln könnte. Diesmal hab ich mich für eine Wanddeko entschieden. Mit lufttrocknender Knetmasse ging das auch wirklich sehr schnell.  Sehr schön find ich bei dem Material ja, das man nichts anrühren muss  und nichts herumschmiert. Sehr praktisch. Am längsten braucht man für die Trockenzeit. Die Deko hat einen kleinen Scandi-Touch, den ich sehr mag.

Alles für die Wanddeko

  • Acrylfarbe (weil ich dachte, ich kann die Modelliermasse färben)
  • lufttrocknende Modelliermasse
  • Handschuhe (damit die Hände nicht so verförben)
  • Pinsel (mit dem Ende drücke ich die Löcher in die weiche Masse. Es geht auch ein Kochlöffeö)
  • stumpfes Messer zum Ausschneiden der Formen
  • Schleifpapier

Ich habe auch eine dicke Glasflasche bereitgestellt, mit der ich, anstelle eines Nudelholzes, die Knetmasse dünn und glatt bekomme.

Zutaten für selbstgemachten wandhänger

Farben der Knetmasse (Test… ging nicht sooo toll)

Ein beliebig großes Stück Knetmasse trenne ich ab und füge etwas von der Acrylfarbe hinzu. Jetzt knete ich das Stück wie einen Kuchenteig. Zuerst ist es schwierig, die Farbe gleichmäßig einzuarbeiten. Aber, vielleicht auch durch die Handwärme, dann geht es doch relativ schnell. Komischerweise verliert sich die Farbe in dem Häufchen Knetmasse. Das Einfärben funktioniert also mit Acrylfarbe nicht gut. Ich belasse darum bei dem einen ersten Häufchen Knetmasse,, alle weiteren Teile der Wanddeko werden weiß.

Teile auswalzen

Die glatte Seite der dicken Flasche leistet gute Dienste beim Auswälzen. Die Knetmasse bleibt nicht dran hängen und wird super glatt und richtig platt. Ich möchte verschieden große Teile machen, die irgendwie rund und organisch aussehen sollen. jedes wie ein Spiegelei, irgendwie 🙂 Ich mache das frei Hand, so wie es mir grade gefällt.

mit der Glasflasche die Knetmasse ausrollen

Zum Ausschneiden nehme ich ein Messerchen, das ich in einem Schnitzset habe. Besser geht es mit einem stumpfen Messer, Das ist jetzt so ein bisschen wie beim Plätzchen backen. Der abgeschnittene Rest von der Knetmasse kommt in das nächste Häufchen, das plattgewalzt wird.

Form ausschneiden aus der plattgewalzten Knetmasse

Die Umrisse der ausgeschnittenen Formen sind nicht richtig schön glatt. Aber man kann den Finger leicht mit Wasser anfeuchten und über die Kanten streichen. Das glättet die rauen Schnittkanten.

Mit dem Stil eines Pinsels drücke ich 2 Löcher in jedes Teil, damit ich später dadurch den Faden zum Aufhängen fädeln kann

mit Wasser werden rauhe Kanten geglättet

Trocknen

Alle Teile müssen nun trocknen. Das hat wirklich einige Tage gedauert. Als alle trocken waren, habe ich die Ränder mit Schleifpapier geglättet.

.An dem Bild hier sieht man gut, wieviel das nachträgliche Schliefen noch bringt.

Wandhänger abschleifen für glatte Ränder

Das Schleifen der Modelliermasse ist ein wenig staubig. Ihr solltet das draußen machen. Meine Ärmel und Hände waren anschließend wie mit Mehr bestäubt 🙂 Mit Küchenpapier habe ich alle Teile anschließend gesäubert, so dass nicht alles weiß wurde, wenn ich mal eines abgelegt habe.

alles abschleifen für glatte Ränder

Ich habe jedes Teil ein klein wenig kleiner gemacht, als das vorhergehende. Wenn ich die Deko als Kette auffädele, soll sie von klein nach groß sortiert werden.

Einzelteile zusammenfädeln

Ich sortiere mir alle Formen in einer Reihenfolge, wie sie mir gefallen und schneide mir eine Paketschnur in gleich lange Teile. Meine Stücke sind ungefähr 15 cm. Je zwei Teile kann ich so zusammenfügen.

Alle Einzelteile mit Paketschnur zusammen fügen

Insgesamt ist die Kette sogar relativ schwer. Ich hänge sie auf und… finde sie langweilig. Mist. Also fehlt irgend etwas. Ich bastele noch eine Quaste, die nach unten hin den Abschluss bilden wird, damit sieht die Wanddeko komplett aus.

Quaste als Abschluss basteln

Für die Quaste wickel ich die Paketschnur mehrmals um meine Finger (1). Dann sicher ich diesen Schnurhaufen irgendwo mit einem Knoten, damit nicht alles wieder auffällt (2). Davon gegenüberliegend schneide ich alle Fäden durch (3) und wickel die Schnur ganz oft oben um die Stelle mit dem Knoten, so dass die Fäden unten schön aufstehen (4) Fertig

quaste basteln aus Paketschnur

Daran kommen dann noch ein paar Holzperlen und fertig ist ein schöner Abschluss. Jetzt sieht die Wanddeko kompletter aus und macht sich gut.

Viel Spaß beim basteln 🙂
Noch mehr Wanddeko gibt es hier: Stickrahmen mit Blumen oder Loop aus Holzkugeln

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.