Fadenbild mit Nägeln – Anleitung

Fadenbild zum Valentinstag selber machen, Anleitung

Beinahe hab ich Valentinstag vergessen. So ganz grundsätzlich sind wir ja in der Tat nicht die Valentinstag-Fans. Mir ist das alles zu viel und zu aufgesetzt. Dennoch hab ich ja nun auch nichts gegen ein Herzchen hier und da 🙂 Und so ein kleines rustikales, das kann dann auch gerne eine Ecke verzieren. Ich hab ein Nagelbild gemacht und war so ein bisschen zurückversetzt in die Kindheit. Das ist ja eher eine echt alte Deko-Idee, aber sie ist ein wenig in Vergessenheit geraten, oder?

Das brauche ich für das Fadenbild

Irgendeine Holzplatte als Untergrund. Es kann auch ein altes Holzbrettchen sein, was man nicht mehr braucht. Kurze Nägel mit einem großen Kopf, dann rutschen die Fäden nicht so schnell ab. Ein Hammer, ein roter Faden (ist ja Valentinstag) und vielleicht ein Bleistift zum Vorzeichnen.

Holzplatte, Nägel und Faden, das braucht man für ein Nagelbild

Form vorzeichnen

Damit es nicht so schief wird, hab ich mir die Herzform auf ein Papier vorgezeichnet und übertrage den Umriß auf das Holz.

Herz-Umriss auf das Holz übertragen

Nägel einschlagen

Jetzt kann ich auch schon anfangen, die Nägel reinzuhauen. Um hinterher ein schönes Bild zu bekommen, sollten die Nägel relativ regelmäßig eingeschlagen werden. Bei der kleinen Baumscheibe, die ich hier benutze, hab ich einen knappen cm Abstand gewählt.

Die Nägel entlang der vorgezeichneten Form einschlagen.

Ich lasse alle Nägel ca 1 cm raus stehen. So bleibt genug Platz bleibt, den Faden drumherum zu wickeln.

schon ist das Herz erkennbar

Fadenbild wickeln

Irgendein Nagel muß der erste sein, an dem wird der Faden mit einem Knoten festgebunden. Dann wird der Faden zum gegenüberliegenden Nagel gezogen und drum herum gewickelt.. Haltet hier relativ viel Spannung, sonst flutscht euch alles wieder runter. Dann direkt weiter zum nächsten Faden ziehen. Geht nicht von einem Nagel direkt zu seinem Nachbarn, das wirkt anschließend nicht so schön.

Der Faden wird von einem zum nächsten Faden gezogen und festgewickelt. So ergibt sich das Bild.

Einmal hab ich die die Spannung ein wenig zu locker gelassen und schon rutschte der Faden über die Nägelköpfe weg und ich konnte nochmal von vorne beginnen. Blöder Fehler. Größere Nagelköpfe helfen wahrscheinlich. Zunächst mal behelfe ich mir, indem ich mit einem Finger immer auf den Nägeln drauf bleibe, um das Abrutschen zu verhindern.

Ganz einfach mit Nagel, Hammer und viel Faden hergestellt. Herz-Fadenbild

Und schon ist es fertig. Wenn ihr meint, dass ihr genug gewickelt habt, und das hängt dann vom eigenen Geschmack ab, knotet ihr das Fadenende einfach wieder fest.

Stöbern bei Amazon* *affiliate Links

Und, wer mag, nimmt mein Bild mit zu Pinterest 🙂
Nagelbild selber machen mit Holzplatte, Nägeln und Faden, Gratis Anleitung

Verlinkt bei  noSEWMonday und Zwergstücke
Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

6 Kommentare

  1. Das sieht ja wieder mal toll aus! Werde gleich mal so eine Baumscheibe bei meinem Mann „bestellen“!
    Lieben Gruß
    Gisi

    • Liebe Gisi,
      wie praktisch, dass Du Dir so was direkt beim Göttergatten bestellen kannst 🙂 Hast Du es gut. Danke für Dein Lob und viel Spaß beim Hämmern
      LG
      claudia

  2. Ich mag diese Fadenbilder auch sehr gerne, und auf der rustikalen Holzscheibe wirkt deines besonders toll!
    Liebe Grüße
    Metti

    • Liebe Metti
      vielen Dank für Deine Nachricht. Ich hab mich gefreut, dass das kleine Herz gefällt 🙂
      lieben Gruß
      claudia

  3. Das ist so süß! Ich will ja schon immer mal so ein Fadenbild machen – somit wäre dieses Valentinstagsherz eine prima Idee zum Ausprobieren. Danke für die Anregung!
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    • Liebe Karin
      danke für Deine Nachricht 🙂 Nur zu – und immer schön auf die Finger aufpassen 😀
      liebe Grüße
      claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.