Tasche aus Segeltuch nähen mit Kordel und Gurtband

Tasche aus Segeltuch nähen, Gratis Nähanleitung

Ich nähe ja gerne Taschen – ehrlich gesagt, weiß ich schon gar nicht mehr, wohin damit, aber: das hält mich natürlich nicht davon ab, neue zu nähen 🙂  Das Einzige, was ich meistens blöd finde, ist es, den Taschengurt an der Tasche zu befestigen. Diese Variante, die so gut zu den Taschen aus Segeltuch passt, ist puppi-einfach und sieht super aus (find ich zumindest).

Die Tasche selber ist sehr einfach gehalten. 2 rechteckige Stoffstücke, mit einem ausgeformten Boden und einem Reißverschluß zum Schließen. Sie hat kein Futter, daher gibt es kein Gefummel mit dem Reißverschluß oben. Innen habe ich ein Täschchen eingenäht, dass man auch rausnehmen kann. Also ist in dem Sack alles auffindbar. Aber, eins nach dem anderen:

Das braucht man zum Nähen der Tasche;

    • Stoff in 42 cm 34 (inkl Nahtzugabe)
    • Gurtband: 89 cm (aber bitte individuell nachmessen, die Länge kann variieren, je nach Körpergröße). 4 cm breit
    • Kordel: 60 cm, 5 mm breit
    • 4 Ösen, 14 cm Durchmesser

Ein altes Segel zerschneiden

Ich habe vor einiger Zeit mal ein altes Segel bekommen, aus dem ich nun nach und nach Stücke herausschneide, um daraus Taschen zu nähen (z.b. die Sporttasche hier). Ich find ja die Aufdrucke besonders schön, langsam wird es aber eng damit, es werden weniger, logischerweise. Diesmal hab ich mich für die „4“ entschieden. Unter dem Suchwort „Segelnummer“ findet ihr so was auch zum Selbermachen in Google

aus altem Segel das passende Stück für die Tasche aussuchen - made-in-minga.de

Die 2 rechteckigen Stücke schneide ich aus dem Segel aus und schneide auch gleich jeweils unten am Boden 2 Ecken rein, mit 5 cm langen Kanten, die formen später den Boden der Tasche (rosa eingekringelt)

aus dem rechteckigen Stück Stoff werden unten Ecken rausgeschnitten - made-in-minga.de

Reißverschluß einnähen

Nun wird der Reißverschluß angenäht. Um später auch noch Platz für die Seitennaht zu haben, muß Abstand zur Seite des Stoffes gelassen werden. Wie ihr hier seht, lege ich den Reißverschluß rechts auf rechts am oberen Taschenrand an und richte ihn so aus, dass die Zähnchen einen Abstand von ca 2,5 cm zum Rand haben.

Aber, muß ich hier leider sagen: im täglichen Gebrauch der Tasche sehe ich, dass das zu knapp war, denn das Ende (oder Anfang, je nachdem) des RV rutscht mir immer aus der Tasche nach außen, was häßlich ist. Ich würde jetzt empfehlen, den RV tatsächlich ca 3 cm überstehen zu lassen. Der Stopper des RV hängt dann, wenn alles fertig ist, sauber nach innen.

Am Ende der Naht für den RV hört ihr auch 1,5 cm vor dem Rand auf zu nähen, damit ihr die Tasche noch zusammennähen könnt.

Reißverschluß einnähen in die Tasche www.made-in-minga.de

Hier noch ein paar Detailaufnahmen. Wenn der RV re-auf-re auf der Tasche liegt, kann der obere Stoffrand anschließend knapp 1 cm nach innen eingeschlagen werden um von außen den Rand knapp abzusteppen.

Taschenrand oben knappkantig absteppen - made-in-minga.de

So wird der Rand dann fixiert und klappt nicht auf. In diese Steppnaht habe ich ein schmales Band mit einem Steckverschluß geschoben, an dem ich dann mein Innentäschchen feststecken kann (diese Tasche habe ich aus dem Seesack rausgetrennt, den ich fast nie benutze. Bitte dort nachlesen, wie sie entstand. Oder ihr näht eine feste Innentasche oben ein. So eine Innentasche beschreibe ich hier bei dieser Segeltuchtasche).

Taschenkörper nähen

Es folgen 5 grade Nähte: die Seitennähte werden geschlossen und die Naht für den Boden. Dann für die Ecken die Kanten auseinanderziehen, so dass die Seitennaht jeweils auf die Bodennaht trifft. Beide Ecken zusammennähen.

Die Ecken werden mit einer Naht geschlossen - made-in-minga.de

Die Tasche wird nun gewendet. Und an der Stelle habe ich dann auch gesehen, dass der Anfang des RV eigentlich zu knapp eingenäht ist und mir da schon immer rausrutscht. Macht es besser 🙂

Segeltuchtasche wenden - www.made-in-minga.de

Reißverschluß-Ende versäubern

Zum Versäubern des RV-Endes schnitt ich ein Stück Stoff in der Größe 5 x 3,5 cm aus. Das hängt aber davon ab, wie breit euer RV ist, meiner ist halt 3,5 cm.

Den RV schnitt ich in einer Länge von 13 cm ab Seitennaht ab. Ich möchte gerne, dass er lang heraushängt. Wer das nicht mag, der kürz ihn einfach auf ca. 3 cm nach der Seitennaht und versäubert trotzdem, wie jetzt beschrieben (anschließend wird das Ende dann jedoch in die Tasche gestopft und hängt eben nicht raus)

Mein kleines Stoffstück lege ich gleichmäßig um das RV Ende und nähe es an den Seiten jeweils fest. Es ist nicht nötig, auch quer über die Zähnchen zu nähen. Auch so ist der Stoff haltbar fixiert und schützt den Zipper vor dem Rausrutschen.

Das Ende des Reißverschlusses versäubern mit Stoff - www.made-in-minga.de

Taschenträger anbringen

Ich habe als Träger der Tasche einen alten Gürtel benutzt. Er ist aus robuster Baumwolle und passt mit den blauen Streifen gut zum Segel. Praktisch ist ja, das der Gürtel auf der einen Seite schon eingeklappt und versäubert ist. Auf der anderen Seite sind die 2 D-Ringe, die ich nun abschneide.

Kordel und Gurtband als Taschenträger - made-in-minga.de

Das unsaubere Ende versäubere ich mit einem Zickzack-Stich. Ich schneide ein kleines Stück Leder zurecht in der Länge 3 cm. Das schlage ich um das Ende des Gurtbandes und nähe es fest.

Ösen einschlagen

Auf beiden Seiten des Gurtbandes werden nun Ösen eingeschlagen. Meine sind im Durchmesser 14 mm. Der Abstand zum unteren Ende des Gurtbandes ist 4 cm. Das Einschlagen der großen Ösen hab ich hier beschrieben

Ösen einschlagen in das Gurtband - www.made-in-minga.de

In die Seiten der Tasche werden nun auch Ösen eingeschlagen. Ich markiere mir 3 cm vom oberen Rand und bringe direkt darunter die Ösen an. Um das Loch zu verstärken, lege ich innen noch ein kleines Stück Segeltuch gegen (3 x 3 cm)

Ösen in die Tasche einschlagen - made-in-minga.de

Taschenträger anbringen

So, die Ösen sind in der Tasche und im Gurtband. Fehlt nur noch die Kordel, um beides zu verbinden. Beim Kauf der Kordel achtet bitte auf den Durchmesser. Meine erste war zu dick mit 10 mm. Denn es muß die doppelt gelegte Kordel durch die Ösen, das waren also 20 mm Dicke, durch 14 mm Kordel – geht natürlich nicht

Die Kordel wird durch das Gurtband gefädelt, dann beide Ende nach innen hinein in die Tasche. Dort einen Knoten machen und schon ist der Träger an der Tasche. Das Schöne daran: die Länge des Trägers kann variiert werden, wenn man die Kordel kürzer knotet.

Hier sieht man auch noch mal die kleine Innentasche, in der Variante mit Steckverschluß.

Innentasche und Gurtband an Segeltasche - www.made-in-minga.de

Fertiger Träger und Ende des RV nochmal in etwas größer, zum genaueren Angucken.

Segeltuchtasche mit Kordel und Gurtband als Träger - made-in-minga.de

Wählt bei der Kordel keine mit Elastikanteil, das wippt dann beim Tragen der Tasche so nach. Hier sieht man auch schön, das der Knoten mit der dünnen Kordel völlig ausreichend ist und nicht durch die Öse durchrutscht

Knoten der Kordel mit Gurtband an der Tasche - www.made-in-minga.de

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

verlinkt: creadienstag , Dings vom Dienstag, Muckelie, HoT,

1 Kommentare

  1. Servus Claudia!
    Eine Tasche aus einem Segeltuch. Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus. Die Idee und deine Umsetzung faszinieren mich und ich freue mich, dass du die Tasche beim DvD zeigst! Eine schöne Woche und liebe Grüße
    ELFi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.