„Schräge Hertha“ genäht – bequem und einfach – aber…

shirt aus sommersweat nähen, schraege hertha

Die Fotos entstanden wieder einmal bei brütender Hitze im Bach. Selbst Hundi, der eigentlich kein Freund von Wasser ist, stürzte sich hinein. Eine Seltenheit. Damit er nicht im Schmodder auf der anderen Seite wieder raushüpft, behielt ich ihn lieber an der Leine, während wir da durch stapften. ich wollte ja eigentlich gar nicht mehr raus. Irgendwann war dann aber das neue Shirt von „Echt Knorke“ von allen Seiten geknipst. Beim rausklettern sagte das Fotografen-Kind „der steht Dir nicht“ … hmmmmm …..

Ich habe ja schon bei der „normalen“ Hertha so ein Gefühl von „könnte dick machen“ gehabt. Die schräg zulaufenden Nähte, bei diesem Modell und auch bei der „Ursprungs-Hertha“ sind, glaub ich, kein Figurschmeichler. Also könnte der Nachwuchs mit dem Kommentar Recht haben.

Rückenansicht vom Shirt schräge Bertha. Nähen mit made-in-minga.de

Ich habe das Shirt aus Resten von Lille-Stoffen genäht. Ich mag dieses Blau so sehr. Kombiniert mit Rot find ich den Stoff einfach toll. Das kommt ja auch in den Stoffen „Baltic Love“ schon vor. Die Hose, die ich daraus nähte, gehört auch zu den Stücken, bei denen sich die Familie geblendet die Sonnenbrillen aufsetzt, aber ich liebe sie.

Schräge Seitennaht, Teilungsnaht bei Shirt Schräge Bertha. Nähen mit made-in-minga.de

Für ein komplettes Oberteil wäre es mir zu viel gewesen, aber in dieser Kombi find ich es gut. Der Kommentar mit dem „steht dir nicht“, ist glaub ich, nicht ganz unberechtigt. Hätte ich das Teil im Geschäft anprobiert, hätte ich es wohl nicht gekauft. Denn die Schrägen tragen auf, aber ich glaube auch, dass ich mit Größe falsch liege. Die nächste „schräge Hertha“ werde ich eine Größe kleiner nähen (also unter meiner normalen Kaufgröße). Dann schlagt sie hinten nicht mehr solche Falten. Shirt aus Sommer-Sweat nähen. Nähen mit made-in-minga.de

Und ich werde das nächste Shirt aus nur einem Stoff nähen. Mal sehen welcher die Teilungsnaht gut verträgt. Das gleiche gilt für die „Tante Hertha„, die ja gleich zwei nach vorne rund zulaufende Teilungsnähte hat. Der Pulli zählt mit zu meinen Lieblingsteilen, ist aber auch unvorteilhaft, finde ich. Genäht aus nur einem Stoff könnte das anders sein – ausprobieren 🙂

Zum Weiterlesen: Das Geschirr vom Hundi nähen (was hier auf den Bildern zu sehen ist)

Stöbern bei Amazon *affiliate Links

Alles selbst gekauft, genannte Markennamen dienen nur der Orientierung und stellen keine fremdfinanzierte Werbung dar.

Verlinkt:  creadienstag , Dings vom DienstagHoTSewing-ElchLieblingstückeMuckelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.