Tasche aus Snappap mit Lederhenkel

snappap Tasche nähen mit Leder henkelSnappap Tasche nähen mit LederHenkel

Ich mache mich nochmal an Snappap. Das Material finde ich toll und nun muß ich unbedingt auch eine Tasche für mich machen. Alltagstauglich, schnell in die Hand zu nehmen, aber auch über der Schulter zu tragen. Von meiner ersten Snappap Bestellung ist noch ein Reststreifen über, der geht für die Tasche drauf.

Ganz unten findet ihr die Aufstellung aller verwendeten Teile und die jeweiligen Maße

Taschenteile vorbereiten

Ich schneide 2 Taschenteile in 42 h x 40 b zu. Ich habe während des Nähens schon so oft die Seiten verwechselt, so dass ich mir diesmal mit einem kleinen Pfeil in der Ecke markiere, wo rechts unten ist, welche Seite nach oben soll.

Ein Besatzstreifen aus einem Stückchen Stoff, dass sich wie Velour anfühlt, kommt unten drauf. Das macht das Zusammennähen der beiden Taschenteile dann etwas fummeliger, da ich vor dem Nähen die Besatzteile wirklich genau aneinander legen muß, damit die Tasche gut aussieht.

Besatzstreifen auf Snappap nähen.

Besatzstreifen (meiner ist 15 cm h und 40 cm breit) unten aufnähen. Dazu nur die obere lange Naht machen. Alle weiteren Nähte werden mit dem Zusammenähen der Tasche geschlossen und müssen nicht doppelt genäht werden.

Innentasche vorbereiten

Für die Innentasche schneide ich mir einen Streifen Canvas in 21 x 44 zu. Der Streifen ist deswegen so lang, da ich den Streifen einfach nur hochklappen werde, um ein Täschchen daraus zu machen. Einen schmalen Rand versäubere ich mit einem Streifen Leder, aber das kann man auch mit Schrägband machen.

Innentasche zum Einnähen vorbereiten.

Innentasche zum Einnähen vorbereiten.

Die Seite mit dem versäuberrten Rand wird der Eingriff der Tasche und nun hochgeklappt bis ca 9 cm unter dem anderen Rand. Um die Längsseiten nähe ich nun Schrägband, um das Täschchen einerseits zu versäubern und auch gleichzeitg zusammenzunähen.

Die Innentasche mit Schrägband versäubern und oben im umgeklappten Taschenrand einnähen.

Die Innentasche mit Schrägband versäubern und oben im umgeklappten Taschenrand einnähen.

Dann wird bei den 2 großen Snappap – Taschenteilen der obere Rand einen knappen Zentimeter umgefaltet. Bei dem einen Taschenteil wird der Rand nun einfach umgenäht, bei dem anderen Teil wird mittig die kleine Innentasche unter den Rand geschoben und mit der Naht festgenäht.

Handgriffe aus Leder machen

Natürlich kann man sich für die Handgriffe auch Lederstreifen kaufen, ich hatte aber noch Lederstreifen über und verwende die. Meine Streifen sind je 50 cm x 2,5 cm.

Ich falte jeden Streifen mittig längs und klammere sie fest.

Lederstreifen für kurze Taschengriffe vorbereiten

Lederstreifen für kurze Taschengriffe vorbereiten

Ich nähe sie nun auf beiden Seiten, da sie sich verziehen würden, wenn ich lediglich die offene Seite zunähen würde.

Auf beiden Längsseiten abnähen, da sich das weiche Leder sonst verzieht.

Auf beiden Längsseiten abnähen, da sich das weiche Leder sonst verzieht.

Handgriffe an der Tasche festmachen

Zunächst muß ich die Mitte an der oberen, umgenähten Seite beider Taschenteile markieren. Davon ausgehend messe ich je 6,5 cm nach links und 6,5 cm nach rechts und markiere auch diese Stellen, hier werden die Löcher für die Grifee gesetzt.

Henkel und Taschenteile mit Buchschrauben miteinander verbinden.

Henkel und Taschenteile mit Buchschrauben miteinander verbinden.

Ich verwende zum Befestigen Buchschrauben, das geht aber sicher auch mit Nieten. An den Markierungen nun die Löcher mit der Lochzange stanzen. Dazu beachten, dass die Löcher nicht zu dicht sitzen, da sonst die Köpfe der Schrauben zu dicht aneinander sitzen. Wenn man 1 Paar Löcher hat, kann man die auf einen Pappstreifen übertragen, damit lassen sie sich dann an den anderen Stellen leichter setzen.

Zu lochende Stellen an den Taschen markieren und Löcher auf die Tschenteile übertragen.

Zu lochende Stellen an den Taschen markieren und Löcher auf die Tschenteile übertragen.

Damit die Griffe besser halten, schlage ich sie unten 3 cm ein und habe sie auf diese Weise doppelt gelocht.

Um die Tascheninnenseite zu schützen, lege ich auch Lederstreifen innen gegen. Dazu mache ich 4 Streifen in je 6 cm Länge, da ich auch diese doppelt nehme. Die Breite sollte der Breite der Ledergriffe entsprechen. Beim Anbringen der Griffe darauf achten, dass sie sich nicht ineinander verdrehen, das wäre sonst hinterher ärgerlich.

Um die Schrauben zu sichern, kann man in jede noch Sekundenkleber reintröpfeln. Dann sitzen sie sicher.

Auf der Innenseite zum Schutz gegen das Ausreißen ein Lederstück gegenlegen.

Auf der Innenseite zum Schutz gegen das Ausreißen ein Lederstück gegenlegen.

Tasche zusammennähen und Taschenboden ausformen

Die Taschenteile werden nun rechts auf rechts zusammengelegt. Dabei auf eine gleiche Höhe der unteren Besatzstreifen achten. Einmal rundherum zusammennähen.

Um der Tasche Tiefe zu geben, messe ich rechts und links unten in der Ecke jeweils 3 cm ab. Die Nähte aufeinanderlegen und zusammennähen. Diese Naht wird man, wie die anderen auch, in der Tasche sehen, da sie kein Futter hat. Das muß man mögen. Mir ist es an dieser Stelle nun egal. Da man Snapppap glatt schneiden kann und es nicht franselt, ist das nicht so wild.

Beide Taschenteile zusammennähen und unten für die Tiefe Abnäher anbringen.

Beide Taschenteile zusammennähen und unten für die Tiefe Abnäher anbringen, von der Mitte aus je 3 cm, also insgesamt eine Tiefe von 6 cm.

Tasche drehen

Das Umdrehen von Snappap macht mich fertig. Ich wollte es mal „einfach so“ versuchen. Keine Chance. Als ich dann das Material und auch die Hände angefeuchtet hatte, ging es jedoch echt leicht. Also: nie wieder Trockenübungen, ich mach Snappap jetzt immer feucht zum Drehen.

Drehen der Tasche. Das geht leichter mit feuchten Händen und angefeuchtetem Snappap.

Drehen der Tasche. Das geht leichter mit feuchten Händen und angefeuchtetem Snappap.

Schultergurt anbringen

Für den Schultergurt habe ich einen Spaltlederriemen in 1,5, cm Breite genommen. Den habe ich gekürzt auf 57 cm. Letztlich muß man das so lang machen, wie man das selber mag. Meiner ist halt so lang, das hab ich an anderen Taschen abgemessen und dann die Lönge genommen, die mir am besten gefiel.

Außerdem noch 2 Streifen davon abschneiden in jeweils 7 cm Länge. Dann habe ich die Seitennähte genommen und so flach gedrückt, wie sie durch die Seitennähte eh schon werden. 2 Löcher reinmachen, mit der gleichen Schablone, die eben auch schon bei den Handgriffen gute Dienste geleistet hat. Die Löcher kommen auch an beide Enden der kurzen Lederstreifen.

Schulterträger anbringen.

Aufhänger für den Schulterträger anbringen. Dazu habe ich Spaltledergurt mit 1,5 cm Breite genommen.

Dann diese kurzen Lederstreifen nehmen und mittig die Aufhänger für die Griffe reinschieben. Die Lederstreifen umlegen, so dass sie auf je einer Seite der Taschennaht entlang gehen zum festschrauben. Das kann man schwer erklären, ich hab es hier nochmal fotografiert. Oben seht ihr den oberen Taschenrand, der von dem Lederstreifen umfasst wird. Der ist knapp höher als der Taschenrand angelegt, da er ja noch den Aufhänger halten muß.

Einen Lederstreifen um den oberen Rand der Tasche legen und zur Öse formen

Einen Lederstreifen um den oberen Rand der Tasche legen und zur Öse formen.

Hier sieht man es auch nochmal, ich hoffe, es wird deutlich?

Angebrachte Prym 1,5,cm

Und hier nochmal von oben

Snappap-Tasche-mit-Schultergurt-3

Schultergurt mit Karabiner herstellen

Der Schultergurt selber wird unten ebenfalls umgelegt, so dass er den Karabiner fasst und durch 2 Schrauben gehalten werden kann. Da der Spaltlederriemen recht steif ist, ist das knappste, was ich umlegen kann 4,5 cm.

An die beiden Enden der Riemen lege ich wieder die kleine Schablone an, Die gestanzten Löcher kann ich dann noch auf den inneren Teil des Riemens übertragen, wenn ich den Spaltlederriemen um die genannten 4,5 cm umlege. Das ist ein bisschen schwergängig, geht aber. Nicht vergessen, die Karabiner vor dem Verschrauben reinzulegen, das wäre ärgerlich 🙂

Ja, dann ist der Schultergurt auch fertig, und damit auch letztlich die Tasche – tadaaa…

Karabiner an Schultergurt anbringen. Öse an Tasche festmachen. Dann kann der Schultergurt jetzt je nach Wunsch an Dder Tasche sein.

Karabiner an Schultergurt anbringen. Öse an Tasche festmachen. Dann kann der Schultergurt jetzt je nach Wunsch an der Tasche sein.

 

Verwendete Teile und Maße:

  • Taschenteile in Snappap: 42 cm hoch x 40 cm breit
  • Besatzstreifen unten an der Tasche: 15 cm hoch, 40 cm breit
  • Canvas für die Innentasche: 21 cm breit und 44 cm hoch
  • Lederstreifen für Handgriffe: 50 cm x 2,5 cm, unten jeweils 3 cm einschlagen
  • Spaltlederriemen für den Schultergurt: 57 cm lang
  • Spaltlederriemen, Reste für die Aufhängung: 2 x 7 cm
  • Prym, 2 x Aufhängung für Taschengriffe, Artikelnr.: 615130
  • 2 x Karabiner in 1,5 cm Breite, passend zum Lederriemen

 

Bei Amazon für die Tasche einkaufen

Verlinkt bei CreaDienstag und T und T und HoT

34 Kommentare

  1. Pingback: SnapPap und Korkstoff: Freebooks, Tipps und Ideen - SewSimple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.