Loop und Beanie selber nähen

Beanie und Loop aus verschiedenen WinterSweats

Von meinem „Herzkönig“ Pullover war noch ein Rest Stoff über. Leider nicht genug, für einen Loop, das gab nur einen halben, und das ist dann doch ein bisschen kalt am Hals. Aber ich hatte auch noch ein Stückchen von dem grauen Sweatstoff über und zusammen war es genug. Das gab sogar noch einen Beanie.

Zuerst dachte ich, dass so ein zusammengestückeltes Reststück blöd ist, um daraus noch einen Loop zu nähen. Dann hab ich mir aber überlegt, dass der Schal sowie um den Hals gewickelt wird und es vielleicht auch ganz schön sein kann, wenn es verschiedene Farben gibt.

Und so habe ich ein langes Stück vom grauen Stoff zurecht geschnitten. An den blauen Stoff nähte ich an beiden kurzen Seiten noch was graues an als Verlängerung, damit beide Teile auf die gleiche Länge kamen. Mein Loop hat die Maße 150 cm x 30 cm. Durch den dicken Sweatstoff sind das echt meine Mindestmaße, der Loop sitzt eng, aber grade passend. Ihr müßt Euch das am besten selber ausmessen, wie lang er für Euch am besten sein sollte.

2 gleich lange Streifen Wintersweat vorbereiten

Und dann ging das ganz fix. Die Stoffteile werden rechts auf rechts zusammengelegt. Ich hab es mir geheftet, damit nichts verrutscht. An den 2 langen Seiten wird der Loop dann zusammengenäht.

die Stoffstreifen rechts auf rechts zusammennähen

Dann wird der entstandene Schlauch ineinandergestülpt. Ihr tut einfach so, als ob ihr den Schlauch auf rechts wenden wollt, es dann aber nur bis zu Mitte durchzieht. So wie hier auf dem Bild, liegen dann die offenen Enden ineinander, rechts auf rechts

Schlauch umstülpen und schmale Enden zusammennähen

Diese zwei offenen Seiten liegen nun, linke Seite außen, vor Euch. Das wird einmal rund herum festgenäht, Wendeöffnung nicht vergessen.

Wendeöffnung beim Loop-Nähen nicht vergessen

Durch die Wendeöffnung den Loop wenden und die Öffnung schließen – fertig. Ein Loop ist echt ein schnelles Projekt.

Fertiger Loop aus Stoffresten

Ein weiteres Fitzelchen vom blauen Sweatstoff lag noch herum. Daraus  wurde dann ein Beanie. Ich hatte bereits einmal einen Beanie genäht  von Pattydoo. Damals habe ich einen leichten Jersey genommen, der Beanie wurde viel zu groß. Diesmal wollte ich schlauer sein und nähte gleich 1 cm kleiner. Tja, was soll ich sagen, verschiedene Stoffe, verschiedene Passformen – ihr wißt was ich meine?

Beanie nähen nach Schnittmuster von Pattydoo

Der Beanie wurde viel zu eng, da der Stoff nicht so dehnbar war. Also, machte ich alles nochmal auf und zog den wirklich allerletzten Rest des grauen Stoffes aus der Restekiste.

Beanie mit Stern verziert

Daraus nähte ich noch 2 Streifen an den Beanie, so dass er weiter wurde. Außerdem gab es noch ein Sternchen vorne drauf. Jetzt passt die Mütze 🙂Selbst genähtes Set aus Beanie und Loop

Schnitte & Maße

  • Loop: 150 x 30 cm, aber meßt lieber selber, wie ihr es gut findet für Euch
  • Beanie: Schnittmuster von Pattydoo

Stöbern bei Amazon  *affiliate Links

Bild mitnehmen zu Pinterest? bitte schön 🙂

Loop und Beanie selbst genäht.

verlinkt in rums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.