Anleitung Osterhase nähen

Osterhase nähenAnleitung Osterhase nähen

Ostern kommt mal wieder so überraschend, schon Ende März dieses Jahr, hab ich grade überrascht festgesttellt 🙂  Da schadet es ja nichts, eine kleine Deko vorzubereiten. Ein Häschen, das eigentlich auch sitzen bleiben kann, wenn Ostern vorbei ist, oder was meint ihr? Den Osterhasen zu nähen ist echt einfach, das schaffen auch Nähanfänger gut. Und so geht’s:

Anleitung zum Nähen des Osterhasen

  • Vorlage ausdrucken
  • zwei Mal aus Stoff ausschneiden
  • falls gewollt, Applikation aufnähen
  • links auf links zusammennähen, Wendeöffnung stehen lassen
  • wenden und mit Füllwatte füllen
  • Wendeöffnung schließen und ggf. ein Auge aufsticken

Vorlage drucken

Diese kleine Hasenprojekt geht wirklich recht schnell. Als erstes habe ich eine Vorlage zum Ausdrucken gesucht. Dazu ist Google mal wieder sehr hilfreich. Einfach das Stichwort „Osterhase“ eingeben, oder auch nur „Hase“. Und über die „Bildersuche“ findet ihr dann viele verschiedene Zeichnungen. Ich habe mich für einen sitzenden Hasen entschieden und die Vorlage einfach ausgedruckt. Die Vorlage schneidet ihr nun einfach einmal aus.

Stoff doppelt legen und ausschneiden

Dann nehmt ihr Euch den gewünschten Stoff doppelt und stecke die Vorlage darauf fest. Gesteckt wird sie, weil sie dann beim ausschneiden nicht verrutscht. Wer es ohne kann, braucht natürlich nicht zu stecken. Mit einem Zentimeter Nahtzugabe wird der Hase nun ausgeschnitten.

Osterhase Vorlage ausdrucken und aus Stoff ausschneiden

Applikation anbringen

Am Hasenhintern möchte ich eine kleine Blume applizieren. Ich habe zum Vorzeichnen der Blume einen Rest Jeansstoff genommen, das könnt ihr auch auf Papier vormalen und ausschneiden. Wer nicht selber malen mag, sucht sich die Vorlage wieder über Google.

Das Blümchen kommt auf das Hinterteil des Osterhasens. Ich lege meine Jeansvorlage auf den Wunschstoff und schneide die Blume aus. Mit einem engen Zickzackstich nähe ich sie nun am Hinterteil fest. Darauf achten, dass ihr auf der rechten Stoffseite näht.

Applikation ausschneiden und mit Zickzack festnähen

Das Blümchen allein sieht so nackig aus, ich nähe noch einen Knopf drauf. Aber das könnt ihr echt nach eigenem Geschmack gestalten. So, dass ist aber nun genug Hasen-Verzierung.

Blume wird auf den Osterhasen appliziert

Hasenteile zusammennähen

Die vorbereiteten zwei Stoffteile werden jetzt links auf links zusammengelegt und genäht. Unten an der Sitzfläche lasse ich knappe zwei Zentimeter als Wendeöffnung auf über die ich den Hasen umkrempeln werde.

Wenden und mit Füllwatte füllen

Durch die Wendeöffnung unten wird der zusammengenähte Hase dann auf rechts gewendet. Je nachdem, für welche Hasenform ihr Euch entscheidet, müssen vielleicht noch die Hasenohren ausgedrückt werden.

Meistens kann man für so kleine Teile ja alles mit den Fingern gut erreichen. Wenn es nicht geht, helfen Eßstäbchen oder Schaschlikspieße wirklich sehr gut.

Hasenteile zusammennähen und anschließend wenden

Durch die Öffnung wird jetzt die Füllwatte gestopft. Hier kann es auch ein wenig fummelig werden, da die Watte bis oben in die Ohrspitzen muß. Zur Not hilft der Griff eines Kochlöffels beim Stopfen, der hat eine klein wenig größere Fläche und schiebt die Watte hoch.

Füllwatte in den Osterhasen stopfen

Wendeöffnung schließen, Auge sticken

Wenn der Osterhase zu Eurer Zufriedenheit gut ausgepolstert ist wird die Wendeöffnung unten jetzt per Hand geschlossen. Als i-Tüpfelchen stick ich noch ein kleines Auge auf. Die Stelle dafür markeit ihr Euch am bsten mit einem kleinen Stift vorher, damit das Auge auch auf der richtigen Höhe sitzt. Außerdem bekommt Hasi noch ein farblich passendes Halsband.

Hasenauge per Hand sticken

Ja, und dann ist er auch schon fertig, der kleine Osterhase. Und, wer noch Luste hat, weiter zu nähen, findet hier noch die Nähvorlage für ein Osterkörbchen, damit auch viele Eier gesammelt werden können 🙂

Osterhase selbst genäht, mit Schleife und gesticktem Auge

Stöbern bei Amazon

*affiliate Links

Und, wenn ihr ihn mitnehmen wollt zu Pinterest, hier ist mein Bild für Euch.

Osterhase selber nähen, mit Schleife und gesticktem Auge

verlinkt bei rums und SoulsisteMeetsFriends, Decorize

2 Kommentare

  1. Liebe Claudia,
    echt nett, Dein Osterhase! Ich habe noch einen Tipp für Dich: wenn Du die Nahtzugaben an allen Rundungen und „Ecken“ mit der Schere bis knapp vor die Naht einknipst, tut man sich beim Wenden und Ausformen leichter.
    Ich wünsche Dir eine schöne vorösterliche Kreativzeit! Morgen ja wahrscheinlich mit dem richtigen Frühlingswetter für den Hasen.
    Viele Grüße, Barbara

    • Liebe Barabra
      ein toller Tipp, das hab ich hier in der Tat vergessen.
      Ja! morgen schmeiß ich Häschen vor die Tür,
      lieben Gruß
      claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.