Stoff färben und Überschlagtasche nähen

Nähanleitung: Überschlagtasche nähen und Canvas selber färben

Immer suche ich nach festen Stoffen, am besten Canvas, die nicht nur einfarbig sind. Ich mag meine Stoffe nicht mit Vlies hinterlegen, damit sie festen Griff bekommen. Ich finde, dass die Haptik dann nicht stimmt… sieht jeder anders, ich weiß schon. Jetzt hab ich Stofffarbe für mich entdeckt und erstmal mit Sprühfarbe rumprobiert:

 

Den Stoff färben

Wegen dem Sprühnebel hab ich das lieber draußen gemacht. Praktischerweise hatten wir noch eine riesige Pappe, die gut als Unterlage diente:

Heller, einfarbiger Canvas. Vorbereitet auf einer großen Unterlage

Taschenteile zurechtgeschnitten und umsäumt, dann waren sie bereit zum färben.

Erst hab ich mich nicht recht getraut, aber die Sprühfläschchen funktionieren ganz gut. Auch der Verlauf ist wirklich einfach, wenn mann von unten nach oben weg sprüht. Da entsteht der Verlauf ganz von allein.

Die Stofffarbe kann gesprüht werden

Jahre Batik Style muß ja nicht sein. Das man Stofffarbe sprühen kann, find ich klasse

Überschlagtasche nähen

Die Stoff war leider ein wenig schmal, da konnte ich nicht vieles mit anfangen. Schmal und lang – ideal für eine Überschlagtasche. Daher nähte ich die Seiten zusammen, unten kam eine Bodennaht von insgesamt 3 cm rein, dann sieht die Tasche ein wenig fülliger aus. Als Henkel habe ich mich diesmal für eine Lederschnur entschieden. 5cm Durchmesser und ca 1,40 lang. Die kann man wirklich sehr einfach befestigen. Dafür habe ich 2 Lederreste als Rechtecke zurechtgeschnitten und sie links und rechts am Rand eingenäht.Der abstand vom oberen Rand ist genau so viel, wie zum Schluß der Überschlag breit sein soll.

Nach dem Trocknen und Bügeln der Stofffarbe. Tasche nähen

In die Seiten kommen die Leder-Rechtecke, als Aufhängung für die Lederschnur.

Dann nähte ich in den gleichen Maßen noch die Innentasche.

Überschlagtasche-mit-Innentasche

Die Innentasche wir ein klein wenig kürzer, da ich den oberen Taschenrand 3 cm eingeschlagen habe. Eingenäht wird sie, so wie sonst auch. Alles rechts auf rechts ineinanderstecken und festnähen, ein Wendeloch lassen, Tasche durchziehen und Wendeloch schließen. Hier habe ich das Wendeloch jedoch an der falschen Stelle gelassen, das habe ich dann doch von innen rundherum zugenäht und durch ein Loch in der Seitennaht gewendet. Oben wäre die Naht einfach zu auffällig gewesen.

Die Innentasche ist etwas kürzer. Der Rand der Außentasche wird umgeschlagen.

Eine kleine Wendeöffnung auflassen, die wird mit dem abschließenden Steppstich geschlossen.

Dann nähe ich 1 x von rechts um den gesamten Rand der Tasche und dann ist sie auch schon fertig. Die Lederschnur muß noch eingefädelt werden. Aber, das geht schnell. Diese Tasche geht echt ratz-fatz, wenn mal mal vom Färben, Trocknen und Bügeln absieht… 🙂

Fertige Überschlagtasche mit Lederschnur

 

Stöbern bei Amazon

Un damit ab zu Rums, TundT & Meertje

6 Kommentare

  1. Barbara

    So cool! Der Farbverlauf ist genau mein Ding, erinnert mich an Ostsee und Ferien! Auch die Trägerlösung ist genial, das sieht sehr chillig aus… : )

  2. Die ist wirklich klasse geworden! So einfach, aber durch den Farbverlauf und die Trägerlösung wirkt sie gar nicht langweilig. Bei solchen Taschen finde ich Vlieseline auch überhaupt nicht notwendig, die sollen ja so „labbrig“ fallen, Canvas finde ich da schon ideal 🙂
    Liebe Grüße,
    Ronja

    • Claudia

      Hallo Ronja, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast und so nett schreibst. Wenn Du mal einen Tipp für Canvas hast, nur her damit – den krieg ich nur schwer. Ich glaube, ich bleibe beim färben und werde mir bald mal Muster selber gestalten 🙂 viele Grüße, claudia

  3. Ani Lorak

    Du bist wirklich kreativ. Toll – ich bin begeistert, was für Ideen Du hast und wie Du diese umsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.