Stöbern auf dem Frühlingsfest Flohmarkt

In München ist wieder Frühlingsfest, und dazu gehört, und das ist schon Kult, der riesengroße Flohmarkt auf der Theresienwiese. Das Wetter war dieses nicht so wirklich gut. Es war kalt, 4 Grad zeigte das Autothermometer und am Himmel türmten sich bedrohlich die Regenwolken. Es blieb aber zum Glück trocken. Letztes Jahr war ich noch ein Theresienwiese-Neuling. Ich fuhr mit öffentlichen Verkehrsmitteln und nahm nur einen einzigen Beutel zum Transport mit… FEHLER 🙂 ich mußte frühzeitig abbrechen, weil ich keine Schlepp-Kapazitäten mehr hatte… diesmal war ich gewappnet.

Anfahrt mit dem Auto um 7 Uhr morgens, auf der Theresienwiese kann man für 5 € für den Flohmarkt parken, um die Zeit gibt es auch noch genügend freie Plätze. Feste Schuhe, genügend Taschen, auf geht’s:

gewappnet für einen Gang über den Flohmarkt

 

Der Flohmarkt auf der Theresienwiese ist einer der größten in Deutschland, so berichtete zumindest Bayern3. Es gibt ihn seit über 25 Jahren. Ca. 80.000 Besucher kamen und suchten bei den ungefähr 2.000 Aussteller etwas Tolles, Außergewöhnliche, Wunderbares – etwas, was es halt nur auf einem Flohmarkt gibt, ihr wißt, was ich meine 🙂

2000 Aussteller auf dem Flohmarkt des Frühlingsfests

Veranstalter ist das Rote Kreuz. Und die haben eigentlich auch genaue Vorgaben für das Angebot auf dem Markt. Untersagt sind z.B. gewerbliche Teilnehmer und es dürfen eigentlich nur „Waren angeboten werden, die in einem Haushalt üblich sind oder sich im Laufe der Zeit angesammelt haben“, so steht es bei denen auf der Webseite. Das klappt nicht wirklich 100%.

Ich hab in der Tat nur einen einzigen Stand gesehen, der neue Strümpfe und Unterhosen im Angebot hatte (was gut ist, denn solche Verkäufer können leider auf anderen Märkten noch  echt zu Hauf angetroffen werden). Neue Socken kann man also nicht kaufen. Gewerbliche Anbieter sind aber, meiner Meinung nach, schon da. Teilweise mit Großmöbeln, Schränken, Stühlen etc, die einfach nicht in einem „privaten Haushalt“ in diesen Mengen angesammelt werden könnten. Aber, das macht ja nichts, denn hier handelt es sich ja nicht um IKEA Möbel, sondern um schöne alte Stücke, die es Spaß macht anzugucken, oder vielleicht sogar zu kaufen. Verkäufer aus vielen osteuropäischen Ländern, aus der Schweiz und aus Österreich hab ich getroffen. Das macht das Angebot auf dem Markt wirklich vielfältig und man kann tolle und außergewöhnliche Dinge finden.

Unter den Blicken der Bavaria findet der Flohmarkt statt

Unter den Blicken der Bavaria findet der Flohmarkt statt

Kurioses und altes – das Grammophon hat wirklich noch gespielt. Das hat schon was, wenn plötzlich so ein uraltes Lied schrammelig von der Schallplatte kratzt. Und die  Dose hätte ich fast gekauft…. aber da sprang die Vernunft mahnend dazwischen… ihr kennt das?

Und so einiges Seltsames. Also, ich verstehe ja noch, wie man einen alten ET und einen Plastikroboter anbieten kann. Aber eine Zapfsäule? Einen geflügelten Löwen auf einer Gondel? Allein die Gondel, aber dass da ein Löwe drauf steht… erstaunlich…

allerlei Seltsames gab es zu kaufen

Mein diesjähriges Fundstück ist dieses Jahr „lediglich“ eine alte Adler-Kindernähmaschine aus den 40er, mitsamt Stempel „Made in Germany – British Zone“. Sie funktioniert sogar noch. Ich muß sie nur ein bischen säubern und irgendwie die abgebrochene Nadel ersetzen. Gut, ich hätte dieses Jahr meinen Einkauf auch mit der S-Bahn nach Hause bekommen. Aber, man weiß ja nie, was man so findet. Das ist ja das Spannende.

Mein Flohmarktschnäppchen, eine kleine Adler Nähmaschine

Das Wichtigste zu Flohmarkt Theresienwiese

  • Zeiten: von 7:00 h bis 16:00 h läuft der Flohmarkt
  • Parken auf der Theresienwiese für 5€ für den ganzen Tag
  • Eintritt: frei
  • Freiluft! seid auf alles vorbereitet 🙂

Verlinkt bei Greenfietsen

2 Kommentare

  1. Oh, das liest sich schön! Und die Fotos machen echt Laune, dort auch mal hin zu fahren! So eine ähnliche Nähmaschine habe ich auch – allerdings mal online ergattert!
    Lieben Gruß
    Gisi

    • Hallo Gisi
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ja, der Flohmarkt macht wirklich Spaß und lohnt sich eigentlich immer, weil so viele verschiedene Anbieter da sind. Wenn Du nicht zu weit weg bist, dann komm ihn besuchen 🙂
      liebe Grüße
      claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.