Papiertüte für den Handwerkermarkt

papiertüte selbst genäht

Ich bin fleißig am Nähen, um meinen ersten Stand auf einem Handwerkermarkt auch gut voll zu kriegen. Jetzt jedoch kam die Frage auf, was ist, wenn wirklich jemand was kauft? Wie wird das verpackt? Nicht in Plastiktüten! Ich habe ganz einfache Papiertüten gekauft, aber es mußte auch noch was Schickeres her. Papiertüten kann ich doch auch selber machen 🙂 Und meine Stoffreste lassen sich auch gut dafür verwerten.

Papiertüten aus Packpapier

Also, diese Tüten werden sich nicht besonders tragfähig sein. Aber, ich habe ja nichts schweres zu verkaufen, das werden sie schon aushalten, bis dann die hoffentlich glückliche Käuferin damit zu Hause ist. Und bis dahin, läuft sie ein bischen über dem Mark Reklame für mich.

Für die Papiertüte Streifen in den Maßen von 1 x 0,75 m schneiden

Für die Papiertüte Streifen in den Maßen von 1 x 0,75 m schneiden

Ich habe 1 Rolle Packpapier* gekauft, 1 m lang. davon schneide ich jetzt Streifen in 75 cm Breite ab.

Die Streifen werden dann oben und unten jeweils 3 – 4 cm umgefaltet.Papiertuete-fuer-handwerkermarkt-2

Griffe für die Papiertüten vorbereiten

Für die Griffe greife ich zu Stoffresten* und schneide Streifen in den Maßen 45 x 2. Die Griffe werden bunt, da die Tüten schon so einfarbig sind, können die das vertragen.

Streifen schneiden, die als Henkel dienen sollen. Das muß nicht so super genau sein und auch nicht versäubert werden.

Streifen schneiden, die als Henkel dienen sollen. Das muß nicht so super genau sein und auch nicht versäubert werden. Wenn es franselt, passt es trotzdem gut zu dem braunen, rustikalen Packpapier

Henkel annähen

Durch das Umgeklappen oben und unten wird der Rand etwas verstärkt für das Annähen der Henkel. Die lege ich ca 3 cm tief auf die Außenseite der Tasche und nähe sie grob mit großem Gradstich hin und her fest.

Mit großen Stichen werden die Henkel festgenäht.

Mit Stichlänge 3 oder 4 werden die Henkel festgenäht.

Seitennähte schließen

Die Tüten werden anschließend der Länge nach einmal gefaltet. Die Seiten werden zu einer Seite hin umgeklappt und festgedrückt. Die Längen der Seiten werden nicht sauber und grade aussehen. Mich hat das nicht gestört, da ich finde, dass es zu dieser Tüte passt. Wen es stört, der kann jetzt diese Seitenkanten noch begradigen. Dann werden sie mit einfachem Gradstich festgenäht.

Die Seiten werden umgefaltet und dann festgenäht.

Hier sieht man nochmal schön den angenähten Henkel. Die Seiten werden umgefaltet und dann festgenäht.

Zum Personalisieren und Verschönern kommt jetzt noch mein Stempel oben auf die Tüten. Damit auch jeder weiß, was er da gekauft hat 🙂

Mit Stempel sieht es persönlicher aus.

Mit Stempel sieht es persönlicher aus. Es gibt auch Stempel mit allgemeinen Motiven, die da sehr schon wirken.

Das war es, der Rest ist Fleißarbeit. Viel Spaß beim Nachmachen… und wenn ihr mögt, lest noch, wie wir unseren Marktstand aufbauten und die Tüten ankamen

 

Maße

  • Packpapierrolle: Streifen schneiden in 1 m x 0,75 m
  • Stoffreste für Henkel in 45 x 2 cm

Stöbern bei Amazon*

*affiliate Links

Wollt ihr mein Bild mitnehmen zu Pinterest? 🙂

papiertüten selbst genäht, Anleitung

Verlinkt bei Creadienstag und BeutelstattTüte

6 Kommentare

  1. christina

    sehr einfach und gibt wirklich was her, solche dinge gefallen mir! glg christina

    • Hallo Christina, vielen Dank 🙂 Und, was ich gut fand, ist, dass sie wirklich schnell gemacht waren.

  2. Patrizia

    HALLO CLAUDIA.
    Danke für die vielen nützlichen Tips. Ich werde sie beherziegen. Euer erster Marktstand und auch die Tüten sehen wunderschön aus und laden zum stöbern ein. Danke und viel Erfolg /Spaß dir noch.

    • Hallo Patrizia,
      dann steht bei Dir auch ein Markt an? Ich wünsch Dir viel Erfolg. Du kannst ja später mal erzählen oder ein Foto schicken 🙂

      lieben Gruß
      claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.