Alter Nähkasten trifft auf Annie Sloan Kreidefarbe

Ebay ist ja wirklich ein wahrer Fundus, wenn man alte Sachen sucht. Diesmal war ich erfolgreich in den Kleinanzeigen unterwegs und habe mir ein Nähkästche gekauft. Ich bin zuvor auf die Chalkpaint von Annie Sloan gestossen. Die wird damit beworben, auf jedem Untergrund zu halten, man könne sich damit auch das mühselige Abschleifen sparen. Das wollte ich mal testen.

Fertiges Nähkästchen, gestrichen mit Kreidefarbe

Das ist schon das Endergbnis 🙂

Annie Sloan Chalkpaint

Es gibt unglaublich viele schöne Farben in dieser Reihe. Ich konnte mich nur schlecht entscheiden. Zum Glück gibt es auch in 100 ml Döschen, da muß man sich nich gleich auf eine große Menge festlegen.

Das Nähkästchen vorbereiten

So, nun hatte ich die Farbe, das alte Kästchen, der Tag war schön genug, draussen zu streichen. Also, los geht’s

Das Nähkästchen in Einzelteile zerlegen

Nähkästchen soweit wie möglich in Einzelteile zerlegt.

So ganz konnte ich nicht glauben, dass man nur reinigen sollte und sich das Schleifen sparen kann. So steht es zumindest auf Annie Sloans Webseite:
„Developed by Annie Sloan specifically for furniture, it can be applied to most surfaces and very rarely requires any priming or sanding before painting.“
Ich bin mal leicht mit feinem Schleifpapier über alles drüber. Das Holz war leider eher sperrholzartig, so dass ich es sowieso nicht zu kräftig machen konnte.

Alle Teile vor dem Streichen anschleifen

Kurz ein wenig angeschliffen.

Das Streichen

Ich habe jedes Teil 2 x gestrichen, zwischendurch je einen Tag zum Trocknen gelegt. Vor dem Streichen habe ich den Pinsel immer in Wasser getunkt, um die Farbe ein klein wenig flüssiger zu machen, da sie recht fest war. Die einzelnen Farbshichten sind also keinesfalls sehr dick geraten, haben dann nach dem zweiten Anstrich auch gut gedeckt.

Der erste Anstrich mit weißer Kreidefarbe von Annie Sloan

Zwischen den Anstrichen habe ich dann doch auch nochmal kurz angeschliffen. Aber nicht so gründlich, wie ich das mit anderer Farbe gemacht hätte. Es wird ja, wie gesagt, diese Farbe angepriesen, sie halte auf jedem sauberen, auch ungeschliffenen Untergrund.

Und dann war es auch schon fertig. Noch mit Wachs versiegelt, alles wieder zusammengebaut und dann konnte es ins Wohnzimmer einziehen.

Gestrichenes Kästchen wachsen und es ist fertig

Die Farben, die diese Marke anbietet, sind toll. Für mich hält das Werbeversprechen jedoch nicht, dass man die Farbe auf ungeschliffenem Untergrund anwenden kann. Denn Ich hatte nicht mal mit dem Zusammenschrauben des Kästchen angefangen, da waren schon die ersten Abplatzer zu sehen. Ich habe sie übergetupft. Aber im Gebrauch werden wieder neue entstehen und das ist ärgerlich. Gut, aber darum habe ich auch erst einmal ein kleines Stück damit bearbeitet. Das nächste Mal schleife ich wieder ordentlich.

2 Kommentare

  1. Danke für deinen Beitrag zu der Anni Sloan Farbe. Kürzlich bin ich ebenfalls auf diese Farben gestoßen, aber mein Test steht noch aus. Danke für deine Beurteilung! Und auch ich konnte mich nur schwer bei der Farbpalette entscheiden, das „schwere Päckchen der Kreativen“ ;o) Glg Diana – Lilliqueen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.